Initianten

 

logo swiss-engineering 136px

 

Patronat

Gold Sponsor

Silber Sponsor

Bronze Sponsor

Kommunikationspartner

image_title_vortrag.jpg

Bauen 4.0 – Nachhaltigkeit im Gebäudebereich

Hauptveranstaltung am Mittwoch, 26. Oktober 2016, Empa, Dübendorf, AKADEMIE

 

Die Bauindustrie befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Dafür gibt es zwei hauptsächliche Treiber: erstens die Notwendigkeit einer drastischen Absenkung der CO2-Emissionen und des Energieverbrauchs, und zweitens die fortschreitende Digitalisierung unseres täglichen Lebens und auch der Geschäftsprozesse der Bauwirtschaft.


Der Gebäudepark verursacht rund 50% des Primärenergieverbrauchs und 40% der CO2-Emissionen der Schweiz. Deshalb ist eine zügige Modernisierung des Gebäudeparks mittels optimaler thermischer Dämmung, fortschrittlicher Haustechnik und intelligenter Steuerung notwendig. Die Rezepte und Technologien dafür sind grossteils vorhanden. Die Herausforderung liegt vielmehr darin, diese im bestehenden Schweizer Gebäudepark von ungefähr zwei Millionen Gebäuden einzuführen.   


Der zweite Treiber ist die Digitalisierung. Sie schreitet auch im Bauwesen unaufhaltsam voran. Analog dem aus der Industrie bekannten Konzept Industrie 4.0 steht Bauen 4.0 für IT-gestützte Prozesse in der Bauwirtschaft. Viele Betriebe stehen vor der Herausforderung, die Auswirkungen der digitalen Transformation zu identifizieren und deren Potenzial auszuschöpfen. Mit Building Information Modeling BIM ist bereits heute eine vernetzte Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden möglich.


Die Veranstaltung gibt einen Überblick über diese spannenden Aspekte und richtet sich an Fachleute und Führungskräfte aus der Bauwirtschaft und der Energiebranche, an Exponenten aus Wirtschaft, Behörden und Politik, an die Medien und die interessierte Öffentlichkeit. Referentinnen und Referenten aus Politik, Forschung und Industrie beleuchten in ihren Impulsreferaten die Zukunft des Bauwesens aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

 

Im Rahmenprogramm der Hauptveranstaltung bietet die Empa Akademie fünf Laborbesuche an. Diese beginnen jeweils um 12:50 Uhr und enden zeitlich so, dass Sie pünktlich auf die Hauptveranstaltung um 14:00 Uhr zurück sind.

(Die Laborbesuche sind zusätzlich zu buchen und die Teilnehmerzahl ist beschränkt!)

 

Hier können Sie das PDF-Programm der Hauptveranstaltung herunterladen.
 

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt! Anmeldeschluss: Mittwoch, 19. Oktober 2016!

Die Tagung ist kostenlos. Bei Nichterscheinen ohne Abmeldung (per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon 044 268 37 48) behalten wir uns vor, einen Unkostenbeitrag von CHF 50.00 in Rechnung zu stellen.

Anreise

  Partnerveranstaltungen

 

 

 

En Suisse romande la Journée de la Technique aura lieu le 2 septembre 2016 à Sion. Inscription / Programme

 

 

 

Medienpartner 2016

                    

 

                           

 

 

 

 

IMPRESSUM